„In meiner kreativen Welt arbeite ich stets an verschiedenen Ausgangspunkten gleichzeitig. Dies hilft mir gegen die Langeweile und Enge eines festen Fokus anzugehen. Als jemand, den Routine und Kontinuität in Panik versetzt, breche ich bewusst aus diesem Muster aus und nutze die Vielfalt der Themen, um meine künstlerische Freiheit zu bewahren. Das mag nach außen hin weniger konsequent und strukturiert erscheinen, aber für mich ist es der logische Weg, denn Enge und Konventionen passen meinem Dafürhalten nach nicht zum kreativen Leben.“

Anja Schreiber

anja schreiber * 1976 / frechen

1996 – 2000 abschluss in gestaltungstechnischer assistenz, fachhochschulreife

2003 – 2007  studium an der hbk-essen (hochschule der bildenden künste)

      malerei: stephan schneider     //     interdisziplinäre arbeit: danica dakic

2007 examen mit auszeichnung an der hbk-essen (hochschule der bildenden künste)

2007 meisterschülerabschluss bei danica dakic

stipendien / projekte

2022 wasserturm / kunstturm geldern, arbeitsphase zum thema „archiv“, kollaboration mit michaela kuhlendahl

2013 „mein honsberg“, interdiziplinäres kunstprojekt im leerstand in remscheid-honsberg

2012 „wildes heim“ artoll kunstlabor, bedburg hau, artist in residence

2006 aufenthaltsstipendium im künstlerhaus cuxhaven

2004 kunstprojekt probeverbindungen – unterwegs mit der aki enschede und kunstakademie posen

ausstellungen


einzelausstellungen (auswahl) *(k) = katalog

2012 düsseldorf „to make a misstake perfect“, pilotprojekt für kunst e.v. bochum (k)

2012 solingen „mir ging`s gut“, sk galerie

2011 düsseldorf „i see you“, galerie plan.d (k)

2010 bochum „the narrowing“, fkt freies kunst territorium (k)

2005 dormagen „fremde sind wir uns selbst“, städtische glasgalerie (k)

2007 essen „home sweet home“, fabdk essen (diplomausstellung)

2006 cuxhaven „home sweet home“, künstlerhaus cuxhaven (k)

gruppenausstellungen (auswahl) *(k) = katalog

2014 pulheim „kunsttage rhein-erft“, abtei brauweiler

2014 pulheim „kunsttage rhein-erft“, abtei brauweiler

2013 düren „parkraum“, internationale skulpturenmesse, schillingspark

2013 remscheid „mein honsberg“, interdiziplinäres kunstprojekt im leerstand

2013 essen „kunst in tüten“, gam galerie obrist am museum

2012 essen „kunst in tüten“, gam galerie obrist am museum

2011 berlin „*g>r gedanken zur revolution“, buchpräsentation im haus für alles mögliche

2011 bochum „to do some dishes“, fkt freies kunst territorium (performance)

2010 new york „6x6x2010“, rochester contemporary art center

2010 düsseldorf „gestalten und schatten“, galerie d52

2010 castrop-rauxel „donated light“, hammerkopfturm im erin schacht (ausstellung im rahmen der ruhr 2010 mit performance)

2010 gelsenkirchen „bildsprachen“, messe für angewandte fotografie

2010 lüdinghausen „forum 2010“, burg vischering, münsterland museum

2010 essen „kunst in tüten“, gam galerie obrist am museum

2009 essen „das fest“, gam galerie obrist am museum (k)

2009 düsseldorf „bombe 10 jahre plan d – der kunstpreis“, galerie plan.d

2009 leipzig „gedanken zur revolution“, specks hof

2009 essen „kunst in tüten“, gam galerie obrist am museum

2008 kleve „fotografie/medien“, projektraum bahnhof25

2008 wuppertal „please, discreate me“, kunstcluster in der elba fabrik, nrw tag (projekt mit michaela schulze-wehnick, michaela kuhlendahl) (k)

2008 saarbruecken teilnahme am 1. bild-rausch-videofestival saarbruecken, hbksaar (k)

2006 bonn „kunstpremierensommer“, galerie acht

2006 bocholt “unverblümt”, städtischer kunstverein (ausstellung mit michaela schulze-wehninck, katja wickert) (k)

2006 düren „one day story“, rheinische kliniken düren (tagesprojekt der fabdk-klasse danica dakic) (k)

2004 köln „8 plus 1“, hansaeventhalle köln (projekt der fabdk-klasse pitor sonnewend) (k)